News aus der Branche

13.11.2018  Nationale Verbände wollen bei PSA und Textilpflege enger zusammen arbeiten

Nationale Verbände wollen bei PSA und Textilpflege enger zusammen arbeiten

Die nationalen Textilpflegeverbände für KMUs wollen sich besser vernetzen (v.l.): Andreas Schumacher (DTV/Deutschland), Shyju Skariah (TSA/Vereinigtes Königreich), Ladislava Zaklová (APAC/Tschechische Republik) und Sebastiano Toffaletti (SME-Safety/Italien).
Mehrere nationale Textilpflegeverbände haben bei einem Treffen in Brüssel den Aufbau eines Netzwerks zum europaweiten Austausch von Informationen, Positionen und Fachwissen vereinbart. Ziel ist es, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der europäischen KMU-Gemeinschaft technisches Fachwissen und relevante Informationen zur praktischen Umsetzung der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen und Standards im Bereich PSA und Textilpflege zur Verfügung zu stellen.

Die Initiative ist Teil eines Projekts der Organisationen Small Business Standards (SBS), Deutscher Textilreinigungs-Verband (DTV) und dem Europäischen Verband von KMU, die Sicherheitsprodukte herstellen (SME-Safety). Mit dem Projekt soll die Interessenvertretung von KMU im Normungsprozess gestärkt werden.




Artikel versendenArtikel Drucken


ZurückZurück
Home | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg