News aus der Branche

08.06.2017  Seibt und Kapp: Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung

Die Seibt und Kapp Maschinenfabrik in Oppenweiler hat beim Amtsgericht Ludwigsburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Grund für diesen Schritt waren nach Unternehmensangaben Umsatzrückgänge und damit eine fehlende Liquidität, um ausstehende Forderungen zu begleichen. Mit dem Verfahren wollen Geschäftsführer Dr.-Ing. Walter Halbmann und Norbert Löffelhardt zusammen mit den Gläubigern das Unternehmen sanieren und einen Neustart ermöglichen.

Seibt und Kapp wurde 1928 gegründet und stellt industrielle Waschmaschinen und Waschschleudermaschinen für Textilpflegebetriebe her. Am Firmensitz in Oppenweiler werden zurzeit 30 Mitarbeiter beschäftigt.



Artikel versendenArtikel Drucken


ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg