12.04.2023

Chancen beim Grünen Knopf 2.0 nutzen

Mit der Nummer 2.0 hat das Umweltlabel Grüner Knopf eine Überarbeitung erfahren. Wie Firmen bei der Umleitung von Version eins auf zwei Risiken umschiffen und Chancen nutzen soll ein Online-Seminar vermitteln. Das wird von Maxtex veranstaltet.

Um den Grünen Knopf 2.0 zu erhalten, müssen Unternehmen, die schon nach Version 1.0 zertifiziert sind, sich rezertifizieren. Die Frist dafür wurde um ein Jahr auf den 31. Juli 2023 verlängert. Die Änderungen der neuen Version umfassen vertiefte und neue Anforderungen. Dazu gehört z.B. die Förderung existenzsichernder Löhne und Lohnlückenanalysen bei direkten Lieferanten.

Veranstaltung findet Ende April statt

Neben einer Übersicht über die wichtigsten Änderungen wird die mögliche Umsetzung im Betriebsalltag im Seminar besprochen. Die Inhalte sind für sind CSR-Manager, Geschäftsführungen, Nachhaltigkeits- und Menschenrechtsbeauftragte, Produktmanager, Einkäufer, Qualitätsmanager und Vertriebsmitarbeiter aufbereitet. Als Software kommt Teams zum Einsatz.

Durchgeführt wird die Veranstaltung am Mittwoch, 26. April, von 10.30 Uhr bis 12 Uhr. Maxtex-Mitglieder bezahlen für die Teilnahme 99 Euro, jene von Partnern 199 und alle weiteren 299 Euro. Verbindliche Anmeldungen richten Interessierte online an Maxtex: https://www.maxtex.eu/grünerknopf2seminar.
Chancen beim Grünen Knopf 2.0 nutzen
Foto/Grafik: Shutterstock
Im Online-Seminar werden die Änderungen beim Grünen Knopf 2.0 betrachtet.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[05.06.2024] Klopman erhält Klimapreis der ETSA
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN