30.10.2023

Messe A+A lockt 62.000 Besucher an

Vier Tage lang dauerte die Messe A+A. Vom 24. bis zum 27. Oktober zeigten gut 2.200 Aussteller neue Entwicklungen für Arbeitssicherheit. Etwa 62.000 Fachbesucher aus 140 Staaten kamen dafür nach Düsseldorf. Der Veranstalter freut sich noch über eine weitere Zahl: 96,4 Prozent der Besucher gaben an, dass ihre Erwartungen durch den Besuch mehr als erfüllt worden seien.

Zufrieden mit dem Ergebnis ist Lars Wismer, Direktor der Messe: „Die diesjährige A+A hat sich den aktuellen Fragen und Herausforderungen angenommen, Denkanstöße gegeben, Lösungsansätze aufgezeigt und den persönlichen Austausch gefördert. Wir freuen uns über das positive Feedback und danken allen für das entgegengebrachte Vertrauen. Es war großartig zu erleben, wie die Messe als Plattform die Branche vernetzt und inspiriert.“

Ähnlich äußerte sich Stefan Brück, Geschäftsführer der Uvex Safety Group und neuer Beiratsvorsitzender der Veranstaltung: „Als Aussteller sind wir vor allem erfreut über die Internationalität der Besucher sowie die hohe Anzahl an Entscheidern.“

Zwei Schwerpunkte gesetzt

Für diese Ausgabe der Veranstaltung galt das Motto „Impulse für eine bessere Arbeitswelt“. Daran angelehnt bildeten Digitalisierung und Nachhaltigkeit die großen Schwerpunkte. Dazu gehörten u.a. Apps für die Bestellung von Gefahrenstoffmanagement, Gesundheitscoaches auf KI-Basis und Exoskelette. Letztere unterstützen ihre Träger bei der körperlichen Arbeit. Nebenbei können die verschiedenen Anwendungen die Effizienz steigern und Fehltage der Mitarbeiter durch gesünderes Arbeiten reduzieren.

Kongress für Arbeitsschutz zieht 3.000 Gäste an

Parallel fand der 38. Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin statt. Für selbigen zeichnet die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (kurz Basi) verantwortlich. Ihn besuchten etwa 3.000 Gäste. Dabei wurden Themen wie Künstliche Intelligenz und die Auswirkungen des Klimawandels diskutiert.

„Wir freuen uns darüber, dass die qualitativ hochwertigen Beiträge unserer mehr als 320 Referierenden in den 46 Sessions so viele interessierte Zuhörer fanden“, meinte Christian Felten, Geschäftsführer des Basi. Ebenfalls im Rahmen der A+A fand diesmal die WearRAcon Europe Konferenz statt. Exoskelette wurden dort ausgiebig besprochen.

Wir werden in der WRP Ausgabe 12/2023 im Dezember einen ausführlichen Rückblick auf die A+A 2023 werfen.
Messe A+A lockt 62.000 Besucher an
Foto/Grafik: Messe Düsseldorf
Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gehört zu den Produkten, die auf der A+A ausgestellt werden.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[15.05.2024] Gerd Kopp verstorben
[15.05.2024] Sicher mit Chemie im Betrieb umgehen
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN