29.02.2024

Hohenstein wird Teil von KI-Hotspot

Künstliche Intelligenz, kurz KI, hat in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt. Um bei diesem Thema am Puls der Zeit zu bleiben, schließt sich Hohenstein dem KI-Hotspot IPAI an. Dabei handelt es sich um den Innovationspark für Künstliche Intelligenz in Heilbronn.

Dr. Timo Hammer, Geschäftsführer von Hohenstein, fasst seine Erwartung so zusammen: „Wir versprechen uns durch die Anbindung an IPAI wertvolle Impulse, um zukunftsfähig zu bleiben. Diese einzigartige Plattform bringt unterschiedlichste Akteure mit ihren Erfahrungen und ihrem Wissen zusammen. Im Netzwerk können mit großer Dynamik neue Ideen, Projekte oder auch Produkte als intelligente Antwort auf künftige Anforderungen generiert werden. Denn eines ist klar - Künstliche Intelligenz ist die Schlüsseltechnologie der Zukunft.“

IPAI soll Wettbewerbsfähigkeit fördern

IPAI ist als Innovationsplattform für angewandte KI und deutsches Leuchtturmprojekt mit internationaler Strahlkraft angelegt. Dort soll die gesamte Wertschöpfungskette der KI genutzt und erprobt werden. Dazu gehört u.a. die Qualifizierung von Fachkräften. Unternehmen, Start-ups, Forschungseinrichtungen, Wissenschaftler und öffentliche Einrichtungen sollen ferner zusammengebracht und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands in Sachen KI gesichert werden.

Durch mehrere interdisziplinäre Forschungsprojekte sammelte Hohenstein bereits Erfahrung auf diesem Gebiet. Gleiches gilt für die Kooperation mit dem Münchener Start-up Sizekick. Das bietet Technologie an, die mittels KI Größenempfehlungen für Kleidung im Fashion Online-Handel ermittelt. So sollen Retouren verringert werden, die wegen einer falschen Größe zustande kommen.

Hohenstein veröffentlich Nachhaltigkeitsbericht

Ein weiteres Augenmerk legt Hohenstein auf seine eigene Nachhaltigkeit. Die Aktivitäten auf diesem Gebiet finden sich im jüngsten Nachhaltigkeitsbericht für 2023.
Hohenstein wird Teil von KI-Hotspot
Foto/Grafik: Hohenstein
Dr. Timo Hammer, Geschäftsführer von Hohenstein, will durch die Beteiligung an IPAI die Zukunftsaussichten seines Hauses stärken.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[05.06.2024] Klopman erhält Klimapreis der ETSA
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN