16.07.2021

Texcare sagt Flusen im Abwasser den Kampf an

Flusen im Wäscherei-Abwasser tragen zur Umweltverschmutzung bei. Laut der Messegesellschaft Frankfurt machen sie sogar einen großen Teil der unerwünschten Stoffe aus. Daher legt die Texcare Interational Ende des Jahres einen ihrer Schwerpunkte auf die Beseitigung der Flusen.

Eine Möglichkeit, um das zu erreichen, bieten Filter. Die können inzwischen teilweise schon winzige Teilchen festhalten, die weniger als 50 Mikrometer Größe erreichen. Das ist auch wichtig, wenn das Wasser in einer Wäscherei recycelt werden soll. Sonst lagern sich Haare, Fasern und Flusen einfach an deren Textilien ab. Werden die getrocknet, entsteht ein feiner Staub, der wiederum ins Wasser gelangen kann.

Abwasser mit Kameras untersuchen

Nur wenn die Bestandteile des Abwassers bekannt sind, lassen sich geeignete Filter oder andere Lösungen auswählen. Für neue Untersuchungsmethoden in Wäschereien gibt es inzwischen auch Systeme mit Kameras. Die werden genauso gezeigt wie neue neue Waschhilfsmittel. Die können Fremdkörper im Wasser einkapseln.

Die Messe soll vom Samstag, 27. November, bis Mittwoch, 1. Dezember, als Präsenzveranstaltung stattfinden. Ort ist das Messegelände in Frankfurt am Main. Am 1. Dezember öffnen sich die Hallen von 9 bis 17 Uhr, sonst von 9 bis 18 Uhr. Tickets gibt es ab September unter: https://is.gd/EJenAI.
Texcare sagt Flusen im Abwasser den Kampf an
Foto/Grafik: Messe Frankfurt/Jens Liebchen
Auf der Texcare International liegt ein Schwerpunkt auf dem Entfernen von Flusen aus dem Abwasser.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN