02.05.2024

Techtextil und Texprocess registrieren 38.000 Besucher

Die Doppelmesse Techtextil und Texprocess fand letzte Woche statt. Und zwar erfolgreich. Die Messe Frankfurt, die beide Veranstaltungen organisiert, registrierte 38.000 Besucher aus 102 Ländern. Laut dem Veranstalter, der Messe Frankfurt, stieg die Besucherzahl damit um 29 Prozent. Auf Ausstellerseite waren zudem etwa 1.700 Organisationen dabei.

Entsprechend positiv fällt das Fazit von Detlef Braun aus, Geschäftsführer des Veranstalters: „Mit einer überwältigenden Stimmung und Wachstum in Größe, Ausstellern und Besuchern machten die Techtextil und Texprocess deutlich: Die textile Innovationskraft für unterschiedlichste Branchen ist in dieser globalen Breite und Stärke nur hier in Frankfurt zu finden.“

Braun weiter: „Die Textilindustrie wird durch beide Leitmessen zum Antriebsmotor für industrieübergreifende Transformationen und eine weltweit zukunftsfähige Wirtschaft.“

Besucher mit Jubiläumsausgabe zufrieden

Neben der schieren Zahl der Besucher fällt auch deren Eindruck vom Doppel-Event positiv aus. 95 Prozent bewerteten ihre Teilnehmer laut Messe Frankfurt als zufriedenstellend. Dabei seien eigene Ziele erreicht worden.

Außerdem feierte die Techtextil dieses Jahr ein Jubiläum. So ist es 20 Jahre her, seit die Premiere der Ausstellung stattfand. Bis heute etablierte sie sich als Möglichkeit, um Hightech-Textilien u.a. für Medizin, Bauwesen und die Automobilindustrie vorzustellen.

KI und Nachhaltigkeit bleiben Schwerpunkte

Prägende Themen auf beiden Messen bildeten KI, Automatisierung, ressourcenschonende Produktion und das Recycling von Textilien. Neben den Ausstellerständen boten die Econogy Talks weitere Chancen, um sich zur Nachhaltigkeit auszutauschen.

Die Nachhaltigkeit in der Textilbranche und bei deren Zulieferen will die Messe auch durch ihren Econogy Finder fördern. Darin werden Aussteller aufgeführt, die durch anerkannte Siegel, Zertifikate oder die Berücksichtigung der Sustainable Development Goals der UN nachhaltiger wirtschaften. Dieses Jahr wurden mehr als doppelt so viele Firmen dort aufgelistet. Besucher konnten auf eigenen Messetouren - genannt Econogy Tours - Einblicke in solche Firmen gewinnen.

Klopman mit Techtextil zufrieden

„Die Techtextil hat gezeigt: Wir sind mit Investitionen in Kreislaufwirtschaft auf dem richtigen Weg“, findet Amaury Sartorius, Managing Director beim Aussteller Klopman. „Die Resonanz auf unsere skalierbare Lösung, die Kleidungsstücke in Multifaser recycelt, war geradezu enthusiastisch. Die Messe ist für uns sehr gut gelaufen.“

Auch Oliver Spöcker, Global Sales Director der Lenzing AG, blickt zufrieden zurück: „Die Messe war sehr gut besucht und wir konnten hier wertvolle Kundenkontakte pflegen sowie neue dazu gewinnen. Es ist deutlich spürbar, dass das Thema Recycling zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Techtextil war für uns ein voller Erfolg.“

„Texprocess so wichtig wie nie zuvor“

Auf der Texprocess wurden neue Maschinen, Verfahren und Dienstleistungen für die Verarbeitung von Textilien präsentiert. Elgar Straub, Geschäftsführer des Verbands VDMA Textile Care, Fabrics and Leather Technologies, betont: „Für die Texprocess-Aussteller war diese Messe so wichtig wie nie zuvor. Die gesamte textilverarbeitende Industrie steht weltweit vor enormen Herausforderungen wie sich verändernde Handelsbedingungen oder Arbeitskräftemangel. Hierfür waren auf der Texprocess viele neue technologische Lösungsansätze zu sehen.“

Nächste Doppelmesse findet 2026 statt

Der Termin für die nächste Ausgabe der Doppelausgabe steht bereits fest: der 21. bis 24. April 2026, wieder Dienstag bis Freitag. Bei der Ausgabe in 2022 kamen etwa 63.000 Besucher. Allerdings wurde das Messeduo damals nach mehreren Verschiebungen zusammen mit der Heimtextil im Juni durchgeführt.

Auch die Messe Altenpflege 2024 fand letzte Woche statt. In Essen kamen dabei 500 Aussteller und 18.000 Besucher zusammen, um sich neue Angebote für den Pflegesektor - darunter Arbeitskleidung und Maschinen zur Textilpflege - anzuschauen bzw. selbige vorzustellen.
Techtextil und Texprocess registrieren 38.000 Besucher
Foto/Grafik: Messe Frankfurt/Jean-Luc Valentin
Auf der Techtextil wurde auch PSA („Persönliche Schutzausrüstung“) gezeigt.
Techtextil und Texprocess registrieren 38.000 Besucher
Foto/Grafik: Messe Frankfurt/Jean-Luc Valentin
Besucher konnten Kleidung genau unter die Lupe nehmen.
Techtextil und Texprocess registrieren 38.000 Besucher
Foto/Grafik: Messe Frankfurt/Pietro Sutera
Auch Veit stellte seine Maschinen auf der Texprocess vor.
Techtextil und Texprocess registrieren 38.000 Besucher
Foto/Grafik: Messe Frankfurt/Pietro Sutera
Der Veranstalter zählte 38.000 Besucher.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[22.05.2024] Dibella erhält Verstärkung im Vertrieb
[15.05.2024] Gerd Kopp verstorben
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN