15.11.2022

Wie Waschprogramme den Stromverbrauch beeinflussen

Wie beeinflusst das Waschprogramm den Stromverbrauch einer Waschmaschine? Dieser Frage geht der Verband Ginetex mit einer aktuellen Studie nach. Erstellt wurde die von Testex, einem auf Textilanalysen und -zertifizierungen spezialisiertem Labor.

Die Experten raten Privatleuten dazu, die niedrigste Temperatur zu wählen, mit der noch die gewünschten Ergebnisse erreicht werden. Von zwei Waschgängen bei einer zu niedrigen Temperatur rät die Studie ab, wenn Flecken beim ersten Waschgang nicht entfernt werden. Für die meisten Wäschestücke und Verschmutzungen reichen 40 °C aus.

Maschine immer voll beladen

Zudem sollte die Waschmaschine immer so voll wie möglich beladen werden. Eine halb beladene Maschine verbraucht 50 bis 70 Prozent mehr Energie pro kg Textilien. Wenn die Waschtemperatur von 40 auf 30 °C sinkt, sinkt der Verbrauch um gut ein Drittel. Ein Kurzwaschgang spart sogar die Hälfte, bietet aber weniger Platz für Textilien. Ein Vorwaschprogramm kann bei starken Verschmutzungen genutzt werden.

Hohe Temperaturen über 40 °C sind nur für hartnäckige Flecken notwendig. Bei 60 °C steigt der Energieverbrauch um die Hälfte, bei 90 °C sogar um das Doppelte. Da Wäschewaschen bis zu 40 Prozent der Umweltauswirkungen eines Textils bewirkt, haben Reduzierungen hier einen großen Einfluss auf den Verbrauch von Energie und Ressourcen.

Schleuderzahl je nach Textilart

Die Schleuderzahl und ein Trocknereinsatz sollten auf die Textilart abgestimmt werden. Höhere Geschwindigkeiten können zu Knitterbildung führen, die sich aber rückgängig machen lässt. Stoffe wie Wolle sollten dagegen mit niedriger Schleuderzahl gewaschen werden. Das schont die Fasern und verlängert die Lebensdauer des Kleidungstücks.

Ginetex ist die internationale Vereinigung für die Pflegekennzeichnungen von Textilien. Sie wurde 1963 in Paris gegründet und hat heute 21 Mitgliedsstaaten.
Wie Waschprogramme den Stromverbrauch beeinflussen
Foto/Grafik: Shutterstock
Mit den richtigen Einstellungen lässt sich Wäsche nicht nur sauber waschen, sondern kann auch länger genutzt werden.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[15.05.2024] Gerd Kopp verstorben
[15.05.2024] Sicher mit Chemie im Betrieb umgehen
[14.05.2024] Böwe lädt zur Hausmesse ein
[14.05.2024] Linen2Go erhält Preis
[13.05.2024] Umgang mit KWL erlernen
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN